Bernhard Tschofen

Ludwig-Uhland-Institut für Empi­ri­sche Kul­tur­wis­sen­schaft, Tübin­gen
Per­for­ma­tive Prak­ti­ken des Wissenstransfers

Kon­takt: bernhard.tschofen [at] uni-tuebingen.de

Vita

Gebo­ren 1966 in Bregenz/Vorarlberg, ver­hei­ra­tet mit Susanne Feicht­in­ger (Psy­cho­lo­gin und Psy­cho­the­ra­peu­tin), drei Kin­der: The­resa (geb. 1996), Feli­ci­tas (geb. 2000) und Valen­tin (geb. 2004). Nach Stu­dium der Empi­ri­schen Kul­tur­wis­sen­schaft (und Kunst­ge­schichte) in Tübin­gen (M.A. 1992) und Kura­to­ren­tä­tig­keit am Öster­rei­chi­schen Museum für Volks­kunde seit 1995 Uni­ver­si­täts­as­sis­tent (seit 2001 –dozent) am Insti­tut für Euro­päi­sche Eth­no­lo­gie (vor­mals Volks­kunde) der Uni­ver­si­tät Wien. Mit­ar­beit an kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen Aus­stel­lun­gen und For­schungs­pro­jek­ten. Pro­mo­tion an der Uni­ver­si­tät Tübin­gen 1999, Habi­li­ta­tion für Euro­päi­sche Eth­no­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Wien 2001 und Ernen­nung zum Außer­or­dent­li­chen Uni­ver­si­täts­pro­fes­sor. Lehr­auf­ent­halte an den Uni­ver­si­tä­ten Basel, Ber­lin (HU) und Frankfurt/Main. Seit Dezem­ber 2004 am Ludwig-Uhland-Institut als Pro­fes­sor für Empi­ri­sche Kulturwissenschaft/Volkskunde mit Schwer­punkt Regio­nale Ethnographie.

For­schungs– und Lehrschwerpunkte

  • Symbol-, Stadt– und Berg­for­schung (Alpinismus/Tourismus)
  • Volks– und Alltagskulturen/Repräsentationen (Nah­rung, Kleidung)
  • Wis­sens­kul­tu­ren
  • Museo­lo­gie

Gre­mien und Funktionen

  • Mem­ber of the board der SIEF — Société Inter­na­tio­nale d’Ethnologie et de Folk­lore (seit 2008)
  • Mit­glied des Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats des Wien Museums
  • Mit­glied des Kura­to­ri­ums des Lan­des­mu­se­ums Würt­tem­berg, Stuttgart
  • Vor­sit­zen­der des Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats des Ver­eins Ski_Kultur_Arlberg, Lech a.A.
  • Zwei­ter stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Deut­schen Gesell­schaft für Volks­kunde, DGV (2001–2005, 1999–2001 Mit­glied des Hauptausschusses)
  • Vize­prä­si­dent des Ver­eins für Volks­kunde in Wien (2004–2006, Mit­glied des Haupt­aus­schus­ses 1996–2006)
  • Grün­dungs­mit­glied der Initia­tive Kul­tur­wis­sen­schaf­ten und Cul­tu­ral Stu­dies an der Uni­ver­si­tät Wien (2001–2003)
  • Mit­glied des Vor­stands des Ver­eins Eth­no­gra­phi­sches Museum Kitt­see (2002–2006)
  • Bei­rats­mit­glied des Lud­wig Boltz­mann Insti­tuts für sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Regio­nal­for­schung, Bre­genz (seit 2002)
  • Gut­ach­ter­tä­tig­keit u.a. für die Deut­sche For­schungs­ge­mein­schaft (DFG) den Deutschen
  • Aka­de­mi­schen Aus­tausch­dienst (DAAD) und den Schwei­ze­ri­schen Natio­nal­fond zur För­de­rung der wis­sen­schaft­li­chen For­schung (FNSNF)